Erste-Hilfe-Kurs mit dem Schwerpunkt: „Sport“

Erste Hilfe leisten zu können ist nicht nur an Unfallstellen, im Büro oder im täglichen Leben ein wichtiger Faktor. Auch auf dem Sportplatz werden unsere Schiedsrichter immer öfter mit Verletzungen oder auffälligen Gemütslagen konfrontiert, in denen das Wissen vom Erkennen der Symptome bis zur Erstversorgung notwendig sein kann. Um diesen Szenen vorbeugen zu können, bot die Schiedsrichtervereinigung Koblenz am Freitag, den 21. Juli zum ersten Mal einen „Erste Hilfe Auffrischungskurs“ mit dem besonderen Schwerpunkt „Sport“ in der Stadthalle in Weißenthurm an.

Pünktlich um 19 Uhr konnte Kreisschiedsrichterobmann Robert Depken 16 Teilnehmer begrüßen. Besonders hervorzuheben ist, dass der Einladung auch erfahrene Kollegen gefolgt sind, die nun ihr Wissen an die Neulinge weitergeben können.
Im Anschluss übernahm der Leiter des Lehrgangs und Schiedsrichterkollege Thomas Höfer das Wort.

Zu Beginn der Veranstaltung teilte dieser eine Art Regeltest aus, indem man sich mit grundsätzlichen Fragen rund um das Thema „Erste Hilfe“ auseinandersetzten konnte. Dazu gehörten Fragen rund um das Herz und die Messung des Pulses. Nachdem man diese im Plenum besprochen hatte, ging Lehrgangsleiter Thomas Höfer zu dem praktischen Teil der Veranstaltung über.

In der ersten Übung des praktischen Teils simulierte man die klassische Situation, in der man eine bewusstlose, aber atmenden Person erst einmal in die stabile Seitenlage versetzt. Ein weiteres wichtiges Thema stellte der Umgang mit Kopfverletzungen nach Zusammenstößen dar.

Laut dem Regelwerk liegt es nämlich nicht im Ermessensspielraum des Schiedsrichters zu entscheiden, ob ein „verletzter“ Spieler weiterspielen kann. Jedoch was kann ich in dieser Situation als Schiedsrichter tun. Referent Thomas Höfer erörtere ausführlich die Möglichkeiten zur Feststellung des gesundheitlichen Zustandes des Spielers. Somit besteht die Möglichkeit die Mitspieler, als auch den Trainer oder die Betreuer zu informieren.

Mit der abschließenden Besprechung von offen Fragen endete eine sehr informative und gut durchgeführte Veranstaltung.

Text und Bilder: Moritz Mayer

2018-07-29T15:05:23+00:00